Informationen zur EG-Wasserrahmenrichtlinie EN | CZ | PL

News und Termine

News
Termine
Archiv

Aktuelle News

GRÜNE LIGA Faltblatt "Clear Water and Healthy Rivers" erschienen

Parallel zur neuen Broschüre "Verminderung der Nährstoffbelastung - zentrales Thema für Flussgebietsmanagement, Trinkwasserversorgung und Meeresschutz" bringt die Bundeskontaktstelle Wasser ein Faltblatt heraus, in dem die wichtigsten Eckpunkte ihrer aktuellen Kampagnenarbeit in englischer Sprache aufgeführt sind. Eine kurze Selbstdarstellung und ein Überblick über weitere englischsprachige Publikationen runden die Publikation ab.
Der Download des Faltblattes ist hier (pdf 1,3 MB) möglich.

"Verminderung der Nährstoffbelastung – zentrales Thema für Flussgebietsmanagement, Trinkwasserversorgung und Meeresschutz"

Die Eutrophierung der Flüsse und Seen, Küstengewässer und Meere ist seit Jahrzehnten eines der gravierendsten Umweltprobleme in Deutschland. Die landwirtschaftliche Praxis, vor allem die Düngung, ist hauptverantwortlich für den Großteil der in die Gewässer und die Luft eingetragenen Stickstoffverbindungen. Die GRÜNE LIGA sieht angesichts der dramatischen Ausgangssituation bei der landwirtschaftlichen Grundwasserverschmutzung und der regionalen Verschlechterung des Gewässerzustands dringenden Handlungsbedarf bei der stringenten Definition, der schärferen Sanktionierung und beim konsequenten Vollzug der guten fachlichen Praxis in der Düngeverordnung.
Der Download des Hintergrundpapiers ist hier (pdf 3,9 MB) möglich.

Quo vadis Wasserrahmenrichtlinie?

Am 18. und 19. November 2016 laden BUND, NABU, WWF und GRÜNE LIGA gemeinsam zum WRRL-Verbändeforum nach Fulda ein.
Für den vor uns liegenden Bewirtschaftungszeitraum bis 2021 gilt es,
- eine kritische Zwischenbilanz der WRRL-Umsetzung bis 2015 zu ziehen,
- die Ursachen für die Zielverfehlung zu finden
- und auf dieser Basis erfolgversprechende Maßnahmen bzw. Wege zum Erreichen des "guten Zustands" unserer Gewässer aufzuzeigen.
Programmdetails.

UBA-Publikation zum aktuellen Umsetzungsstand der Wasserrahmenrichtlinie in Deutschland erschienen

In der neu erschienenen Publikation "Die Wasserrahmenrichtlinie - Deutschlands Gewässer 2015" stellen das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt die Ergebnisse des ersten WRRL-Bewirtschaftungszeitraumes und die Entwicklung seit dem Jahr 2009 dar und geben darüber hinaus einen Ausblick auf Herausforderungen, Ansätze und Maßnahmen für den beginnenden zweiten Bewirtschaftungszeitraum.
Eine Verbesserung des ökologischen Zustands im Vergleich zu den Ergebnissen aus dem Jahr 2009 ist vor allem an den Wasserkörpern mit der Bewertung "mäßig" erkennbar. Davon waren viele zuvor als "unbefriedigend" und "schlecht" eingestuft. Von den 36 Prozent als "schlecht" eingestuften Grundwasserkörpern verfehlen knapp 74 Prozent die Bewirtschaftungsziele wegen zu hoher Nitratkonzentrationen. Diese Ergebnisse entsprechen etwa den Ergebnissen aus 2009. Hauptursache ist vor allem die Landwirtschaft, die nach wie vor für die zu hohen Nährstoffeinträge in das Grundwasser verantwortlich ist. Hier sind noch weitere Anstrengungen zur Verminderung der Einträge notwendig, da nach aktueller Einschätzung sogar davon auszugehen ist, dass sich aufgrund des steigenden Tierbestandes und des Anbaus nachwachsender Rohstoffe auf ehemals brach liegenden Flächen der Nitratgehalt im Grundwasser wieder bzw. weiter erhöhen dürfte.
BMUB/UBA 2016. Die Wasserrahmenrichtlinie - Deutschlands Gewässer 2015. Bonn, Dessau - Stand: September 2016. Online-Version auf der UBA-Homepage.

Wenn Sie hier nicht fündig werden, schauen Sie doch in unser ARCHIV. Dort finden Sie ältere Meldungen dieser Seite.

<<

Termine

Kurz- bis mittelfristig anstehende WRRL-Fristen sind blau gekennzeichnet.
WRRL-Termine der GRÜNEN LIGA sind grün markiert.
Längerfristige Termine.

2005 - 2015

UN-Wasserdekade
 

21. - 22. Februar 2017
Münster
 

Wassertage Münster 2017
Die Wassertage Münster 2017 widmen sich dem Tagungsmotto "Wasser in Deiner Stadt von morgen" mit einem facettenreichen Vortragsprogramm und attraktiven Workshops zur weiteren Vertiefung.
Infos und Anmeldung.
 

22. Februar 2017
Berlin
 

VKU–Infotag
Wasserversorgungsbedingungen - Aktuelle Rechtsfragen zur AVBWasserV und zum Satzungsrecht.

 

22. Februar 2017
Mi. 9:00 - 15:30 Uhr
Langenbeck-Virchow-Haus, Berlin
Luisenstr. 59
 

Tagung: Wie nachhaltig ist die schwarze Null? – SDG-Umsetzung und Haushalts- und Finanzpolitik
Anmeldung bis 15. Februar an: Jasmin Miah.
 

23. Februar 2017
Berlin
 

VKU–Infotag
Leitungsrechte Wasser/Abwasser - Wie Sie Wasser- und Abwasserleitungstrassen rechtlich absichern.
 

28. Februar 2017
Di. 9:30 - 16:00 Uhr
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes MV, Lehrgebäude 1 Hörsaal 026, Güstrow
Goldberger Straße 12
 

Vortragstagung "Kleinschutzgebiete – Flächennaturdenkmale und Geschützte Landschaftsbestandteile"
Anmeldung bis 21. Februar per Mail oder per Post an:
Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V
Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung
Goldberger Straße 12, 18273 Güstrow
 

6. März 2017
Mo. 9:30 - 16:30 Uhr
Katholische Landvolkshochschule "Anton Heinen" Hardehausen, Warburg 34414
Abt-Overgaer-Straße 1
 

Milchtagung 2017: Bäuerliche Landwirtschaft in Gefahr – Jetzt handeln!
Anmeldung.
Programm.
 

7. - 8. März 2017
Di. 8:30 - Mi. 16:00 Uhr
Federal Institute of Hydrology, Koblenz
Am Mainzer Tor 1
 

Integrative approaches to remove compounds of emerging concern (CECs) in wastewater treatment
The workshop gives an overview over recent progress concerning the most promising options for the removal of emerging contaminants in municipal wastewater treatment. For registration and organizational matters: Yvonne Strunck.
 

8. - 9. März 2017
Mi. 9:30 - 17:35 Uhr
Do. 9:00 - 16:25 Uhr
Schneverdingen 29640
Camp Reinsehlen
 

Fachtagung "Strukturvielfalt in und an Still- und Kleingewässern – Möglichkeiten der Kompensation"
Anmeldung bis 15. Februar.
Infos.
 

23. März 2017
Do. 9:30 - 16:30 Uhr
VKU Forum, Berlin-Mitte
 

Dialogforum 2017 "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020" (UBi 2020)
Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung liegt auf der Verantwortung und den Handlungsmöglichkeiten in Lieferketten.
Anmeldung (bis 10. März), Programm, Infos hier.
 

28. März 2017
Düsseldorf
 

VKU–Infotag
Wasserversorgungsbedingungen – Aktuelle Rechtsfragen zur AVBWasserV und zum Satzungsrecht.

 

28. - 30. März 2017
Hannover
 

Gewässerschutz – Unterricht mit innovativem Konzept
Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. veranstaltet "Der Gewässerschutzbeauftragte", Grundkurs mit Blended Learning, 1.080 Euro, Infos.
Kontakt: Zvonko Gocev, 02242 872-217
 

29. März 2017
Düsseldorf
 

VKU–Infotag
Leitungsrechte Wasser/Abwasser – Wie Sie Wasser- und Abwasserleitungstrassen rechtlich absichern.

 

28. - 31. März 2017
Messe, Berlin
Messedamm 22
 

WASSER BERLIN INTERNATIONAL – Fachmesse und Kongress für die Wasserwirtschaft
Erfahrungs- und Informationsaustausch, Erfolge und Erfolgsfaktoren von Gewässerentwicklungsmaßnahmen, Hemmnisse für eine erfolgreiche Maßnahmenplanung und -umsetzung, Nutzung von Synergien zu anderen Rechtsvorschriften.
 

28. - 31. März 2017
Messe, Berlin
Messedamm 22
 

WASsERLEBEN – interaktive Schau rund ums Wasser
3 Euro, Schulklasse: 30 Euro. Erik Schaefer, 030 - 3038-2034
 

30. - 31. März 2017
Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz 56068
Am Mainzer Tor 1
 

Möglichkeiten und Perspektiven von Biotestverfahren in der Gewässerüberwachung und Bewertung
Anmeldung bis 17. März 2017, Infos.
Rückfragen: Herr Dr. Sebastian Buchinger (Inhalt), Tel.: 0261/1306-5316, E-mail.
Frau Yvonne Strunck (Organisation), Tel.: 0261/1306-5361, Fax: 0261/1306-5632, E-mail.
 

3. - 4. April 2017
Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz, Koblenz 56070
Universitätsstraße 1
 

"Wenn der Fluss krank ist – Diagnose und Therapie"
Seminar "Gewässerökologie und Gewässerschutz", Fortbildungsmaßnahme für Mitarbeiter/innen des haupt- und ehrenamtlichen Natur- und Gewässerschutzes
Anmeldeschluss 15.03.2017, Infos.
 

4. April 2017
Handelskammer Hamburg, Hamburg
Adolphsplatz 1
 

10. Nationale Maritime Konferenz 2017
Diskussion über die Auswirkungen der Digitalisierung in Seeschifffahrt und Hafenwirtschaft sowie in der maritimen Produktion.
Infos.
 

4. - 6. April 2017
Inter Expo Center, Sofia, Bulgaria
Boulevard "Tsarigradsko shose" 147
 

WATER SOFIA
WATER SOFIA is a unique business exhibition in the national water sector. The forum focuses on the application of modern information and communication technologies for rational management of water resources.
 

22. April 2017
Sa. 9:30 - 16:00 Uhr
Haus Biber & Co, Alt Necheln 19412
Naturschutzstation des NABU-Regionalverbandes Parchim
 

18. Bibertag 2017
Der Bibertag bietet Neues aus der Forschung, Management und Biberschutz sowie die Ergebnisse regelmäßiger Kartierungen, inklusive Exkursion in Biberreviere.
 

26. - 27. April 2017
Nice, France
 

7th European Algae Industry Summit
Event to bring together senior executives from industry and academia to discuss the latest commercial and technical developments, challenges and research breakthroughs throughout the entire algae value chain.
Contact: Dimitri Pavlyk, Phone: +44 (0)203 141 0627
Web.
 

Mai 2017
Central London
 

Outcome Measures for flood and coastal risk management – fit for the future?
Venue and date to be confirmed.
 

9. Mai 2017
 

Netzwerktreffen des Wasserpädagogischen Netzwerk
 

10. - 11. Mai 2017
Promotionsaula, Theologische Fakultät, Trier
Jesuitenstr. 13
 

6. Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag
Wie weiter mit der Wasserrahmenrichtlinie? Zur Zukunft des rechtlichen Ordnungsrahmens der europäischen Gewässerschutzpolitik: Bewertungen, Konzepte, Planungen, Erwartungen.
Programmdetails.
 

16. - 18. Mai 2017
Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz 56068
Am Mainzer Tor 1
 

7. Auenökologischer Workshop – Daten und Modelle: Anwendung in der Praxis
Rückfragen: Dr. Peter Horchler, BfG, Mathias Scholz, UFZ
Anmeldung spätestens bis zum 28. April 2017.
 

29. Mai - 2. Juni 2017
Florianopolis, Brazil
 

14th IWA Leading Edge Conference on Water and Wastewater Technologies (LET 2017)
Infos und Programm.
 

5. - 9. Juni 2017
United Nations Headquarters, New York, USA
 

The Ocean Conference
United Nations Conference to Support the Implementation of Sustainable Development Goal 14: Conserve and sustainably use the oceans, seas and marine resources for sustainable development.
 

20. - 22. Juni 2017
Di. 9:00 - Do. 18:00 Uhr
Mercure Hotel MOA Berlin, 10559 Berlin
Stephanstrasse 41
 

Weltkongress Gebäudegrün 2017
Mehrtägige Veranstaltungen rund um die Gebäudebegrünung (Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung) mit Begleitthemen (Stadtklima, Bevölkerungsentwicklung, Regenwasserbewirtschaftung, Nachhaltigkeit).
Weitere Informationen und Anmeldung.
 

21. - 22. Juni 2017
STATION Berlin
 

BDEW Kongress
 

27. - 29. Juni 2017
Di., Mi. 8:00 19:00 Uhr
Do. 8:00 13:00 Uhr
Bonn
 

Biodiversity and Health in the Face of Climate Change
This conference in Bonn will bring together experts from science, policy and practice to highlight and discuss the importance of biodiversity's contribution to human health in the face of climate change. Registration from 3 April to 29 May.
More information.
 

6. Juli 2017
Do. 9:30 Uhr
Karower Meiler, Plau am See 19395
Ziegenhorn 1
 

Reihe Natura 2000 – Geschützte Lebensraumtypen und Arten: Seen
Geobotanische Differenzierung und Typisierung von Seen, Bewirtschaftung und Schutz von Seen – Konzepte, Umsetzungsbeispiele und Fördermöglichkeiten, Exkursionen an versch. Seentypen
 

17. - 20. Juli 2017
Landhof Trittelwitz, Schönfeld 17111
Trittelwitz 12
 

Netzwerk Geobotanik – Natura 2000 (Block 2) Moore im Peenetal – Lebensraumtypen
Schulung für Mitarbeiter der Naturschutz-Fachbehörden und Biotopkartierer zur Ansprache von FFH-Lebensraumtypen, Diskussionen, fachlicher Austausch, Exkursionen.
Anmeldung bis 01.06.2017: Anne Heise, 03843 777242
 

8. September 2017
Leibnitz Institut für Ostseeforschung Warnemünde, Rostock 18119
Seestraße 15
 

Müll im Meer – Neue Handlungsfelder
Workshop zur Bearbeitung von Fragestellungen zu ausgewählten Konfliktpunkten, um eine Handreichung mit Handlungsmöglichkeiten für Kommunen und Touristiker zu erstellen.
Informationen.
 

11. - 12. September 2017
Golden Tulip Berlin - Hotel Hamburg, Berlin
Landgrafenstraße 4
 

16. Wasserwirtschaftliche Jahrestagung
Im Rahmen der 16. Wasserwirtschaftlichen Jahrestagung werden alle relevanten Fragen und zukünftigen Herausforderungen der Branche diskutiert.
 

26. - 28. September 2017
Fulda
 

Gewässerschutz – Unterricht mit innovativem Konzept
Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. veranstaltet "Der Gewässerschutzbeauftragte", Grundkurs mit Blended Learning.
Infos, Kontakt: Zvonko Gocev, Telefon: 02242 872-217
 

9. Oktober 2017
Mo. 9:30 - 16:30
 

22. Gewässersymposium des LUNG Gewässerbewirtschaftung und -entwicklung – Beiträge zur Umsetzung der WRRL
Symposium zur Beleuchtung relevanter Aspekte zur Umsetzung der WRRL
 

18. - 19. Oktober 2017
CongressCentrum Pforzheim
 

Vorankündigung Fachtagung "Vitale Gewässer in Baden-Württemberg"
Ziel der Fachtagung ist es die Herausforderungen, Strategien und Erfolge in der Gewässerentwicklung aufzuzeigen.
Infos.
 

4. Quartal 2017
voraussichtlich Güstrow
 

Dialogforum Hochwasserschutz
Themen: Beispiele und des Hochwasserschutzes und der -vorsorge, Vorträge, Verknüpfen von Akteuren, Austausch von Wissen und Erfahrungen.
 

<<

Netzwerk UNSER Wasser / DNR-Gesprächskreis Wasser / FUE - AK Wasser / Havelbündnis:

Michael Bender,
GRÜNE LIGA e.V., Bundeskontaktstelle Wasser,
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Tel.: 030.40 39 35 30, Fax: 030.204 44 68
E-Mail: wasser@grueneliga.de
Internet: http://www.grueneliga.de/

Diese Seite als Druckversion anzeigen

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an webmaster@wrrl-info.de.