Informationen zur EG-Wasserrahmenrichtlinie EN | CZ | PL

News und Termine

News
Termine
Archiv

Aktuelle News

GRÜNE LIGA Seminar Schadstoffe und Wasserrahmenrichtlinie


Pausengespräche

Im Rahmen des von BMUB und UBA geförderten Projektes "WRRL-Review" veranstaltete die GRÜNE LIGA e.V. am 12. Oktober 2017 die Tagung "Schadstoffe und Wasserrahmenrichtlinie" in der Kulturfabrik in Berlin-Moabit, an der rund 80 Interessierte aus Berlin und dem gesamten Bundesgebiet teilnahmen.
9 Fachvorträge, zu denen sich intensive Diskussionen entspannen, boten geballtes Wissen zu Pestiziden, Bioziden und Tierarzneimitteln, aber auch zu im deutschen Wasserrecht nicht geregelten Schadstoffen, zur Elbe und zur Abwasserwiederverwendung. Die Vorträge finden Sie in der Seminarübersicht. Im WRRL-Info-Rundbrief 32 (PDF) "Pestizide, Biozide und Tierarzneimittel" sind die Beiträge von Susan Haffmans und Susanne Smolka (PAN-Germany) und Nikolaus Geiler (BBU AK Wasser) bereits dokumentiert.

BfN-Karte und Übersicht zu Auenrenaturierungsprojekten in Deutschland

Als bundesweite Übersicht zu Auenrenaturierungsprojekten sind auf der Website des Bundesamtes für Naturschutz seit Sommer 2017 eine Übersichtskarte, eine Tabelle der Projekte inklusive Hyperlinks zu Projekt-Homepages und ein Formular zur Meldung weiterer Auenprojekte eingestellt. Es ist geplant, die Karte der Auenrenaturierungsprojekte an Flüssen und die zugrundeliegende Datenbank jährlich zu aktualisieren. In der Ausgabe 12/2017 des Auenmagazins (PDF) des Auenzentrums Neuburg a.d. Donau sind weitere Informationen und eine detaillierte Auswertung der BfN-Datenbank enthalten.

Zur Karte und Projektübersicht auf der Website des BfN

Sohlerosion der Elbe bedroht die Auen in Sachsen-Anhalt

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt legte in Beantwortung einer kleinen Anfrage der Abgeordneten Cornelia Lüddemann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) im September 2017 ihre Haltung zum Gesamtkonzept Elbe dar. Der Fragenkatalog umfasst 29 Fragen, die sich vor allem mit der Sohlerosion der Elbe und ihren Folgen befassen. Aus den Antworten der Landesregierung geht hervor, dass sie sich der akuten Gefährdung der Auen in Sachsen-Anhalt durch die Sohlerosion durchaus bewusst ist. Mit Absinken des Wasserspiegels im Fluss sinkt auch der Grundwasserspiegel der umgebenden Auen. Dies kann zu einer Entkopplung von Fluss und Aue führen und die Auenökosysteme stark beeinträchtigen. Um dem vorzubeugen, entwickelte die Landesregierung Sachsen-Anhalt zusammen mit dem Land Sachsen das "Sohlstabilisierungskonzept Elbe" und ist an der Umsetzung und Planung des "Pilotprojekts Klöden" beteiligt, welches durch vier strukturelle Maßnahmen die Sohlerosion der Elbe bei Klöden verringern soll.
Die Landtags-Drucksache 7/1848 vom 14.09.2017, Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung, Thema: Gesamtkonzept Elbe, mit 5 Lagekarten mit den Grundwassermessstellen im Nahbereich der Elbe (Sachsen-Anhalt) als Anhang, ist hier als PDF abrufbar.
Die Bürgerinitiative Pro Elbe kritisiert die in der Antwort aufgeführten Maßnahmen als unzureichend, da die von der Landesregierung genannten Projekte bisher nicht umgesetzt wurden. Außerdem könnten die Maßnahmen auch lediglich zu einer Minderung der Sohlerosion führen, sie jedoch nicht stoppen. Ausführliche Stellungnahme von Pro Elbe zu obengenannter Anfrage

Themenbericht Pflanzenschutzmittel Wirkstoffe und Metaboliten im Grundwasser in Niedersachsen – Datenauswertung 1989 bis 2013

In der Auswertung werden bereits seit Ende der 1980er Jahre bekannte Probleme mit Pflanzenschutzmitteln im Grundwasser mit aktuellsten Wirkstoff-Nachweisen bis Ende 2013 zusammenfassend dargestellt. Erweitert wird die Auswertung um das Thema der nicht relevanten Metaboliten mit einem Untersuchungsprogramm seit 2011. Mit diesen Daten von 1.180 Grundwassermessstellen und vielfach jährlichen Analysen auf Wirkstoffe und Metaboliten werden kartografische und grafische Schwerpunktauswertungen aufgebaut.
In 529 (45 %) der ausgewerteten Grundwassermessstellen sind Wirkstoffe, relevante Metaboliten oder nicht relevante Metaboliten nachgewiesen worden. Die Wirkstoffnachweise beschränken sich dabei auf 135 (11 %) Messstellen. In zehn dieser Messstellen mit Wirkstoffnachweisen wird dabei die Qualitätsnorm von 0,5 µg/l in der höchsten Jahressumme überschritten. Bei den nicht relevanten Metaboliten sind die Nachweisdichte und die Konzentrationen deutlich höher. An insgesamt 113 Messstellen (10 %) wird für einen oder teilweise mehrere nicht relevante Metaboliten der Gesundheitliche Orientierungswert von 1,0 µg/l oder 3,0 µg/l überschritten. Regionale Nachweisschwerpunkte in den entsprechenden Anbauregionen für Rüben, Mais und Raps sind erkennbar.
Die Nachweise von zugelassenen Wirkstoffen und nicht relevanten Metaboliten zeigen einen Handlungsbedarf auf. So gilt es beispielsweise die Erkenntnisse aus dem Monitoring und der Fundaufklärung zeitnah im Zulassungsverfahren zu implementieren und in der Beratung vor Ort zu verankern. Bei zukünftigen Zulassungen sollten häufig im Grundwasser nachgewiesene Wirkstoffe substituiert und die nicht relevanten Metaboliten mit dem deutlich niedrigeren Gesundheitlichen Orientierungswert statt dem Vorsorgemaßnahmenwert im Sickerwasser bewertet werden.
Herausgeber: Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Direktion, Am Sportplatz 23, 26506 Norden. Autoren: Dipl. Ing. Anouchka Jankowski, NLWKN Betriebsstelle Hannover-Hildesheim, Dipl. Ing. Andreas Roskam, NLWKN Betriebsstelle Aurich. Den vollständigen Themenbericht finden Sie hier.

Wenn Sie hier nicht fündig werden, schauen Sie doch in unser ARCHIV. Dort finden Sie ältere Meldungen dieser Seite.

<<

Termine

Kurz- bis mittelfristig anstehende WRRL-Fristen sind blau gekennzeichnet.
WRRL-Termine der GRÜNEN LIGA sind grün markiert.
Längerfristige Termine.

2018 - 2028

UN-Wasserdekade
 

Mi. 06. - Do. 7. Dezember 2017 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung(Landeshaus)
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden
 

Verbundprojekt ReKliEs-De Abschlussveranstaltung
Regionale Klimaprojektionen Ensemble für Deutschland
Am 6. Wissenschaftstag, am 7. Öffentlichkeitstag. Anmeldung.
 

7. Dezember 2017
Do. 13:00 - 18:00 Uhr
Diorama, Überseemuseum Bremen
Bahnhofsplatz 13
28195 Bremen
 

Zu lange vernachlässigt – Die Ozeane im Klimawandel
Workshop zur Bedeutung einer maritimen Klimapolitik für Umwelt und Entwicklung.
Fischerei, Meeresspiegelanstieg, Lobbyarbeit. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung bis zum 28.11.2017 wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail
 

7. Dezember 2017
Do. 18:00 - 21:00 Uhr
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Aula, Haus 6
Schicklerstraße 5
16225 Eberswalde
 

Flussfilmabend an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Die GRÜNE LIGA Berlin e.V. und der Alnus e.V. laden herzlich zum gemütlichen Flussfilmabend mit Buffet an der Hochschule Eberswalde ein. Die Themen "Ausbau der Oder und Wasserpolitik in Polen" sowie "Balkanflüsse und Wasserkraftkonflikte" stehen im Fokus des Abends. Mit dabei ist die Filmemacherin Wioletta Weiss.
Der Eintritt ist frei, für das Buffet wird um Spende gebeten.
 

10. - 13. Dezember 2017
Cape Town, Western Cape,
South Africa
 

Building Leaders & Making Impact – 8th International Young Water Professionals Conference
 

12. Dezember 2017
Di. 9:30am - 5:30pm
1060 Brussels
Belgium
 

Acceptance and value of recycled fertilisers in organic farming
European stakeholder meeting on potentials and challenges for use of recycled nutrient products in organic farming. Information and Registration.
 

19. - 21. Januar 2018
Kino Moviemento, Berlin
Kottbusser Damm 22
10967 Kreuzberg
 

Flussfilmfest Berlin
Das dreitägige Filmfest der GRÜNEN lIGA e.V. präsentiert über 40 Filme aus aller Welt und bietet in Diskussionsrunden Gelegenheit zum Austausch mit Filmemachern, Wissenschaftlern und Umweltaktivisten.
 

12. - 15. February 2018
Heidelberg University, Heidelberg
 

SnowHydro – International Conference on Snow Hydrology
The purpose of the SnowHydro conference is to present recent research findings in all areas of snow hydrology, to facilitate scientific discussions and to provide opportunities for collaboration and cooperation.
 

17. - 18. Februar 2018
Kulturzentrum Gasteig, München
Rosenheimer Straße 5
81667 München
 

Flussfilmfest München
Gemeinsam mit der Stiftung Living Rivers, Patagonia und dem WWF Deutschland veranstaltet die GRÜNE LIGA e.V. zum zweiten Mal das Flussfilmfest in München. Das Filmfest bietet Filme aus aller Welt, Diskussionsrunden, Gelegenheit zum Austausch mit Filmemachern, Wissenschaftlern und Umweltaktivisten.
 

11. - 12. April 2018
Trier
 

Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag
Thema "Das Wasserrecht im demografischen Wandel", Diskussionen u. Vorträge zu künftigen Veränderungen aus Sicht von Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Gewässernutzung und Gewässerschutz
 

Samstag, 21. April 2018
 

The World Fish Migration Day
The World Fish Migration Day (WFMD) is a one day global-local event to create awareness on the importance of open rivers and migratory fish.
 

15. - 18. May 2018
Munich
 

Call for Abstracts: 6th EWA/JSWA/WEF Joint Conference: Resilience of the Water Sector
Deadline for submission of abstracts: 25 September 2017
 

27. - 31. May 2018
Nanjing – China
 

The 15th IWA Leading Edge Conference on Water and Wastewater Technologies 2018
CALL FOR PAPERS - 31 OCTOBER 2017
 

8. - 12. Juli 2018
Sands Expo and Convention Centre, Marina Bay Sands, Singapore 018956
Submission deadline: 31 August 2017

Singapore International Water Week Water Convention 2018 – Call for Papers
Call for papers under the following domains: Delivering Water from Source to Tap, Effective and Efficient Wastewater Value Management, Water for Liveability and Resilience, Water Quality and Health
 

16. - 21. September 2018
Tokyo, Japan
 

World Water Congress & Exhibition 2018 – CALL FOR PAPERS
Ends on 1st October 2017. IWA is inviting the water community to submit proposal for sessions (scientific sessions, interactive workshops, training events, regional fora).
 

25. - 29. September 2018
Christian-Albrechts-Universität, Kiel
 

34. Deutscher Naturschutztag 2018 + Call for papers
Motto "Klarer Kurs Naturschutz": Themen des Meeres- und Küstenschutzes so wie viele andere aktuelle Probleme des Naturschutzes
 

18. - 19. Oktober 2018
Prag
 

Magdeburger Gewässerschutzseminar 2018: "Niedrigwasser und Ansprüche an Wassernutzungen im Einzugsgebiet der Elbe"
Anmeldung von Vorträgen und Postern bis 12.01.2018, Ihr Kurzabstract (max. 2.000 Zeichen) in englischer Sprache per E-Mail an mgs2018@pvl.cz.
 

<<

Netzwerk UNSER Wasser / DNR-Gesprächskreis Wasser / FUE - AK Wasser / Havelbündnis:

Michael Bender,
GRÜNE LIGA e.V., Bundeskontaktstelle Wasser,
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Tel.: 030.40 39 35 30, Fax: 030.204 44 68
E-Mail: wasser@grueneliga.de
Internet: http://www.grueneliga.de/

Diese Seite als Druckversion anzeigen

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an webmaster@wrrl-info.de.