Informationen zur EG-Wasserrahmenrichtlinie EN | CZ | PL

Informieren - Vernetzen - Mitwirken


Überdüngung


Wanderfische

Direktlinks:

+ WRRL-Info (Rundbriefe)
+ Seminare
+ WRRL-Steckbriefe
+ Ausstellungen
+ Beteiligung 2.0
+ Flussfilmfest

Das Programm und die Vorträge zum Seminar "Schadstoffe und Wasserrahmenrichtlinie" am 12. Oktober 2017 in Berlin finden Sie hier.


Aktuelle News:

Mehr News und Termine gibt's hier

Lebendige Flüsse für Europa - Wie lässt sich die aquatische Biodiversität in Europa erhalten und wohin steuert die EU-Wasserpolitik?

Die Umweltpolitik der EU steht am Scheideweg: Achtzehn Jahre nach dem Inkrafttreten der Wasserrahmenrichtlinie werden die Ziele des Gewässerschutzes für die Flora, Fauna und Ökologie der Binnen- und Küstengewässer, für die chemische und mengenmäßige Qualität der Wasserressourcen und die Ziele für ein nachhaltiges Wassermanagement nur in einem Bruchteil der Gewässer erreicht. Der laufende "Fitness-Check", mit dem die EU-Kommission die einschlägigen Richtlinien einer Überprüfung unterzieht, muss letztendlich zeigen, wieso die gemeinschaftlich vereinbarten Umweltziele derart drastisch verfehlt. Aber werden die Umweltstandards womöglich abgesenkt oder wollen wir den Gewässerschutz endlich als klare politische Priorität ernstnehmen?

Die GRÜNE LIGA - Tagung "Lebendige Flüsse für Europa" geht folgenden Leitfragen nach:
• Was muss sich in welchen Politikbereichen ändern, um angestrebten "guten Zustand" der Gewässer zu erreichen?
• Wie kann das Verursacherprinzip beim Gewässerschutz striktere Anwendung finden?
• Wie kann bei der dramatischen Situation der aquatischen Biodiversität in Deutschland und Europa eine Wende erreicht werden?

Mittwoch, 27. Juni 2018, 9:00 bis 15:00 Uhr
Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert-Havemann-Saal
10405 Berlin, Greifswalder Str. 4
Tagungsankündigung und Programm: www.wrrl-info.de

Anmeldung bis 25. Juni 2018 erbeten unter wasser@grueneliga.de

Die GRÜNE LIGA und ihre Partner setzen sich dafür ein, dass der Schutz unserer Gewässer die politische Priorität erhält, die ihm gebührt: Als eine Querschnittsaufgabe, die auch in den Agrarsubventionen, der Energiepolitik und der Binnenschifffahrt verankert wird.
Im Herbst 2018 werden Bürgerinnen und Bürger EU-weit die Möglichkeit haben, sich mit Stellungnahmen an einer öffentlichen Konsultation zum Fitness-Check der Wasserpolitik zu beteiligen. Join in and raise your voice for clean water and living rivers across Europe!

Umweltverbände-Bündnis veröffentlicht gemeinsames Eckpunktepapier zum WRRL-Review

Im Rahmen des Refit-Prozesses überprüft die EU-Kommission die Wasserrahmenrichtlinie und die Hochwasserrisikomanagementrichtlinie auf Relevanz, Effizienz, Kohärenz und ihren europäischen Mehrwert. Mit ihren ambitionierten Umweltzielen und dem wegweisenden Ansatz des grenzüberschreitenden Flussgebietsmanagements gilt die WRRL weltweit als Modell einer modernen und zukunftsweisenden Umweltrichtlinie. In einem gemeinsamen Eckpunktepapier treten die Umweltverbände DNR, BUND, GRÜNE LIGA, NABU und WWF für den Erhalt der Wasserrahmenrichtlinie ein.
Es ist höchste Zeit, den wegweisenden Zielen unserer gemeinschaftlichen Wasserpolitik die politische Priorität einzuräumen, die ihr gebührt - aus Verpflichtung gegenüber zukünftigen Generationen und für die Zukunft unserer Gewässer. Die Kurzfassung des Eckpunktepapiers ist auf www.wrrl-info.de verfügbar.

Diese Seite als Druckversion anzeigen

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an webmaster@wrrl-info.de.